h1

Crimetime

Mai 30, 2008

Morde in Assisi   (The Assisi murders) von Timothy Holme

Achille Peroni, früher Straßenjunge in Neapel, ist inzwischen Commissario der italienischen Polizei, stationiert in Venedig. In seinem Urlaub überredet ihn seine Schwester Assunta, sie auf einer Wallfahrt nach Assisi zu begleiten. Obwohl nicht unbedingt fromm fährt Peroni mit. In der Gruppe ist eine junge Frau, die den sog. Rudolph Valentino der italienischen Polizei fasziniert (ein Etikett, das mich gruseln lässt). Doch bereits nach kurzer Zeit wird sie des Mordes angeklagt. Sie soll ihren Liebhaber erschossen haben. Peroni glaubt nicht an ihre Schuld und beginnt unerlaubt zu ermitteln. Die Ermittlungsreise führt in tief in das Mittelalter, in die Zeit Franz von Assisis und einer jungen Witwe Jecopa de Settesole. Welches Ereignis aus der Zeit kann zu einem Mord in der heutigen führen?

Natürlich gelingt Peroni die Aufklärung dieser Frage. Dabei begegnet er Menschen aus verschiedenen Zeitebenen und diese „Zeitfalten“ geben dem Buch einen leicht mystischen Touch, den ich nicht unbedingt brauche. Andere Figuren sind sehr farbenfroh gezeichnet, skurrile Gestalten, die das Geschehen vorantreiben, z.B. eine englische Autorin mit eigenwilligen Gewohnheiten oder einer Bewohnerin mit Freunden in der ehrenwerten Gesellschaft. Der Krimi ist nett zu lesen, ist überhaupt nicht eklig und zeigt einen Ermittler, der seine eigene Vergangenheit nicht verleugnen kann.

Was mich lesetechnisch gestört hat, ist das Hervorheben der italienischen Begriffe, kursiv abgesetzt. Die Verwendung von z.B.: Signora ist völlig okay in einem italienischen Krimi – ich vermute, dass die meisten Leser/Innen den Begriff auch ohne Probleme verstehen. Andere Begriffe wären vielleicht nichtmals nötig oder könnten einmalig mit Fußnote erklärt werden (scugnizzo ist vielleicht nicht so bekannt). Mein Lesefluß wurde davon jedoch unnötig unterbrochen.

Insgesamt: eine nette Unterhaltung für zwischendurch, aber auch nicht mehr..

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: